NewHPDiesen wunderschönen Artikel auf katholisch.de zum Pfadfinder-Sein wollen wir euch nicht vorenthalten. Hier könnt ihr einige Gründe erfahren, weshalb die Pfadfinderbewegung auch nach über 100 Jahren noch weiter wächst und heute aktueller den je erscheint. "Die Pfadfinder sind einer der wenigen Bereiche, wo Kinder nicht in einer Leistungssituation sind", heißt es da und wir sind der Meinung, dass das völlig korrekt ist, denn wir akzeptieren jedes Kind, so wie es ist. 

Lagerplatz nachtUnser Lager neigt sich leider schon wieder dem Ende und wie immer verging die Zeit wieder viel zu schnell. Aber die Kapazitäten unser Rucksäcke und der Blick auf die inzwischen zur Rarität gewordenen frischen T-Shirts zeigt auch an, dass es vielleicht Zeit wird Heim zu kommen. Derzeit sind wir noch mit dem Abbau beschäftigt und feiern noch das Abschlussfest. Morgen werden wir dann zwischen 15 und 16 Uhr in den Bus steigen und erwarten unsere Ankunft am  Samstagmorgen beim Gesundheitscampus - vielleicht gegen 10 Uhr. Es wird jedoch ca. eine Stunde vorher eine Telefonkette geben.

Banská DementorenAm Freitag fand geneibsam mit unseren Nachbarn den Pfadfindern aus Wiemelhausen die Lagerolympiade statt. Team Banská Dementoren trat gegen Team Acceleration Achim an. In 5 hoch umkämpften Disziplinen angelehnt an den modernen Fünfkampf duellierten sich die beiden Teams. 

Die JurteAlle haben das Bergfest pappsatt überstanden und heute Morgen wurde erst einmal ordentlich ausgeschlafen. Wahrscheinlich hat der ein oder andere noch von den köstlichen Leckereien vom Buffet geträumt. Zum Glück haben wir noch die Jurte aufgebaut, in der wir gestern gut geschützt vor dem sinnflutartigen Regen Feuer machen konnten. Wie immer gab es natürlich auch wieder von jeder Stufe einen Programmpunkt. 

LagerfeuerHeute findet das Bergfest statt - wir haben also die Hälfte unseres Lagers erreicht. Die Roverstufe zaubert uns heute ein Gourmetbuffet aller feinster Sahne und wird uns dabei eine Reihe lokaler Köstlichkeiten präsentieren. Außerdem ist inzwischen auch unser diesjähriges Programm angelaufen: die Märchenwelt ist diesmal in Gefahr und muss gerettet werden. 

Essen für den HikeHeute geht unsere Roverrunde auf Hike. Gegessen wird dann altbewährtes: Nudeln, Pesto, Spaghetteria, Heringsfilets aus der Dose. Salz, Spüli und Klopapier darf natürlich auch nicht vergessen werden. Wir wünschen unseren Rovern einen spannenden Hike. 

Arrival 19Wie Ihr seht, sind wir gut in Banská Stiavnica angekommen und die Sonne hat uns mit ihren wärmsten Lächeln empfangen. Inzwischen ist der Aufbau in vollem Gange und wir hoffen, dass wir die Essplätze und Zelte soweit alle aufgebaut haben, bevor am Dienstag schon die ersten Stufen auf Hike gehen. 

image4Am Sonntagnachmittag war es endlich soweit. Pünktlich um 15 Uhr fuhren die beiden Reisebusse mit den Teilnehmern des Sommerlagers 2019 vom Gelände des Biomedizinparks am Gesundheitscampus. Bei märchenhaftem Reisewetter ging es also auf die ca. 17 Stündige Fahrt zu unserem Lagerplatz in der Slowakei. Heute am Montag gegen halb 8 hieß es dann auch endlich Lagerplatz Ahoj! 

Hikerucksack headAller Sommerlageranfang ist schwer und bei uns geht es traditionell auch gleich mit einer echten Herausforderung los: dem Hike. Dafür packen wir unseren Rucksack und ziehen los um die Umgebung zu erkunden. Manchmal zeiht es uns auch etwas weiter in die nächste Großstadt zum Beispiel. Doch das wichtigste für den Hike ist ein richtig gepackter Rucksack, in dem wir alles nötige dabei haben und der Rucksack am besten auch noch leicht zu tragen ist.

Sola19 LandUnser diesjähriges Gastland ist die Slowakei. Dort, gute 1100km südöstlich in der Nähe der kleinen Gemeinde Banská Štiavnica, liegt unser Lagerplatz. Da wir eine ganz schön lange Anfahrt haben, fahren wir dieses Jahr wieder gemeinsam mit dem altbekannten Stamm St. Johannes aus Wiemelhausen. Eine kleine Gruppe aus Leitern von St. Johannes sind im Herbst letzten Jahres vorausgefahren und haben den Platz für unsere beiden Gruppen ausfindig gemacht. 

IMG 3406Wenn man an Pfadfinder denkt, kommen viele schnell von Plätzchen verkaufen über "Pfade finden" zu Knoten knoten. Während ersteres wenn überhaupt eine amerikanische Tradition ist, sind die letzteren beiden Klischees bis zu einem bestimmten Grad zutreffend. In dieser kleinen Reihe wollen wir einige praktische Tipps, Bauanleitungen und Techniken vermitteln, die im Sommerlager, aber auch in den Gruppenstunden oder sonst im Leben von Nutzen sind. Angefangen mit dem überaus nützlichen Abspannknoten.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Sie können das Setzen von Cookies in ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Die Inhalte dieser Website stehen unter Umständen dann nur eingeschränkt zur Verfügung.
Datenschutzhinweis Ok